10. Längengrad Ost - eine Fahrradstaffel der Bürgermeister

  

Was haben Oslo, Hamburg, Cremona und Tunis mit der ILEK-Börderegion gemeinsam?
Sie verlaufen entland des 10. Längengrad Ost

Als ein weiteres verbindendes Element der vier Gemeinden der ILEK-Börderegion uählt der 10. Längengrad Ost, der duch alle vier Kommunen verläuft. Als Symbol ihrer Zusammenarbeit wollen die vier Bürgermeister den Verlauf des Längengrads sichtbar machen:
In der Freizeitkarte der Börderegion ist der 10. Längengrad Ost bereits verzeichnet, nun sollen vier sogenannte Landmakren - in jeder Kommune eine - das Augenmerk von Spaziergängern und Radfahrern auf diese regionale Besonderheit lenken.

Die Standorte für die Installationen wurden bereits definiert und auch ein Entwurf von Stephan Dezelske aus Sehnde liegt vor.

Den Auftakt für das gemeinsame Projekt der ILEK-Kommunen machten die Bürgermeister:
am 02. Juli 2020 setzen sie sich auf ihre Fahrräder und radelten von Nord nach Süd entlang des 10. Längengrads Ost. Mit im Gepäck ein 3D-Druck des Landmarken-Modells (siehe Foto), welches als symbolischer Staffelstab von Bürgermeister zu Bürgermeister übergeben wurde.

Um 14 Uhr startete Bügermeister Olaf Kruse, zwei Kolleginnen sowie Frau Berestant, vom Regionalmangement der ILEK-Börderegion mit dem Staffelstab beim Sehnder Rathaus. Entlang der Radrouten der Börderegion ging es bei schönstem Radelwetter nach Groß Lobke (Algermissen).
Dort wartete bereits Bürgermeister Wolfgang Moegerle und übernahm den Staffelstab. Zwischen den blühenden Feldern ging es weiter nach Bründeln. Kurz vor dem Ortseingang wurde die Miniatur-Landmarke an Frank Meißner, stellvertretender Bürgermeister von Hohenhameln, übergeben.
Am Bruchgraben vorbei, durch Borsum hindurch und letztlich entland des Borsumer Holz' ging es zum vierten und letzten Standort der Tour. Am Ortseingang von Hönnersum begrüßten Harsums Bügermeister Marcel Litfin und Burkhard Kallmeyer, Ortsbürgermeister von Hönnersum, gegen 16 Uhr die Radler und nahmen den Staffelstab entgegen.

Alle waren sich einig: die Fahrt entlang des 10. Längengrads Ost durch die ILEK-Börderegion eignet sich nicht nur als entspannte Feierabendtour, sondern lässt sich mit Abstechern in die Dörfer rechts und links der Route zu einer abwechlsungsreichen Tagestour ausweiten.

 

Möchten auch Sie einmal dem 10. Längengrad Ost folgen und eine entspannte Tour durch die ganze ILEK-Börderegion machen?
Hier stellen wir Ihnen einen Routenvorschlag entlang der vier geplanten Standorte der Landmarke zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und eine entspannte Tour!

Wir freuen uns auf Ihre Bilder und Berichte!

 

aktuelle Börde-News

Mit Klick auf das Bild, können Sie sich den aktuellen Newsletter der ILEK-Börderegion downloaden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Jobbörse 2021 - Ausbildungs- und Praktikantenstellen warten auf Bewerber

Seit nunmehr 13 Jahren veröffentlichen die 4 Kommunen - Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde - gemeinsam die "Jobbörse".

Dank der Unterstützung der hiesigen Firmen ist es auch in dieser "Corona" geprägten Zeit gelungen, ein großes und vielschichtiges Angebot an attraktiven Ausbildungs- und Praktikantenplätzen zusammenzustellen, um so den zukünftigen Schulabgängern mit dieser Stellenvielfalt den Einstieg in ihr späteres Berufsleben zu erleichtern.

Die “Jobbörsen“ sind in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde, der Molitoris-Schule Harsum, der Haupt- und Realschule Hohenhameln sowie in den vier Rathäusern erhältlich und können auch über die kommunalen Internetseiten abgerufen werden. Mit einem Klick auf das Bild rechts, können Sie sich das Dokument hier direkt downloaden!

 

Ehrenamtspreis "Interkultureller Dialog"

Die ILEK-Börderegion schreibt Ehrenamtspreis zum Thema "Interkultureller Dialog" aus

Der Dialog zwischen den Kulturen gewinnt heute immer mehr und mehr an Bedeutung. In einem Land wie Deutschland, wo Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft zusammen leben und gemeinsam für das Gemeinwohl sorgen, muss es Räume geben, sich auszutauschen, Fragen zu klären und das Interesse füreinander zu wecken und zu beleben. Menschen, die sich dafür engagieren, solche Räume zu schaffen und damit die Offenheit für das Unbekannte und das Interesse am Austausch fördern will die ILEK-Börderegion nun honorieren.

Die vier Partnerkommunen Algermissen, Harsum, Hohenhameln und Sehnde vergeben Ende des Jahres zum ersten Mal ihren Ehrenamtspreis zum Thema Interkultureller Dialog. Damit möchte die Region das vielfältige und so wertvolle Engagement zahlreicher Bürger*innen würdigen, die sich für ein tieferes Verständnis für unterschiedliche Sicht- und Verhaltensweisen einsetzen.

Jeder und jede, die sich ehrenamtlich für den Interkulturellen Dialog engagiert, kann sich bewerben. Eine Benennung durch Dritte ist ebenfalls möglich. Gekürt werden nur Einzelpersonen, keine Teams. Wichtig ist eine aussagekräftige Bewerbung mit Beschreibung der Tätigkeit. Diese kann beim Regionalmanagement der ILEK-Börderegion bis zum 15.09.2020 eingereicht werden (Kontaktdaten siehe unten).

Eine Jury bestehend aus kommunalen Vertretern der vier ILEK-Kommunen zum Thema Ehrenamt wählt die Sieger*in aus. Auf einer Pressekonferenz, die für Winter 2020 geplant ist, wird der/die durch die Jury ausgewählte Gewinner*in verkündet und die von einem Künstler*in gefertigte „silberne Rübe“ durch eine Vertretung der Landesregierung mit regionalem Bezug übergeben.

 

Reichen Sie Ihr Formular bis zum 15.09.2020 beim ILEK-Regionalmanagement ein!

Klicken Sie hier, um sich das Formular herunterzuladen!

Kontakt:
Carlice Berestant
T: 0511 -3407 -169
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Postadresse: Sweco GmbH (z.Hd. Carlice Berestant), Karl-Wiechert-Allee 1B, 30625 Hannover
Fax: 0511 3407 199

 

ILE-Fotowettbewerb 2020

Startschuss für den ILE-Fotowettbewerb 2020!

Ab dem 01.06.2020 bis zum 01.09.2020 können Sie Ihr Lieblingsfoto Ihrer Heimat, der ILEK-Börderegion bei dem Regionalmanagement einsenden. Zeigen Sie uns, wie Sie Ihre Heimat wahrnehmen und was sie ausmacht! Was macht Sie besonders und zu Ihrer Heimat?

Der Wettbewerb wird in zwei Kategorien ausgelobt.
Kategorie unter 18 Jahre
Kategorie über 18 Jahre
Damit rufen wir auch die Kinder & Jugendlichen auf, ihr Lieblingsfoto einzusenden und zu zeigen, was für sie ihre Heimat ausmacht.   

Den Siegern winkt ein Gutschein über einen Flug über die ILEK-Börderegion! Und die drei besten Bilder pro Kommune werden Teil des ILE-Kalender 2020 (Kategorie über 18) bzw. werden als Postkarten veröffentlicht (Kategorie unter 18).

Die Einverständniserklärung, Teilnahmebedingungen und alle weiteren Informationen können Sie nun auf unseren Seiten nachlesen!

Mit Klick auf den Link gelangen Sie direkt zu der Seite!

Wir freuen uns auf Ihre Bilder!