Gänserock 2019 - für Demokratie, Toleranz & Liebe

        
(Bilderquelle: Jugendpflege Algermissen)

Bereits zum fünften Mal fand in der Gemeinde Algermissen, mitten in der ILEK-Börderegion, eine ganz besondere Veranstaltung statt! - Das Open-Air Festival Gänserock.

Es lockte mit zahlreichen Bands und vielfältigem Rahmenprogramm insbesondere Kinder und Jugendliche an, aber auch zahlreiche weitere Besucher aller Altersgruppen. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung von großem Erfolg gekrönt. Am 25.05.2019 feierten im Freizeitpark An der Alpe über 1.500 Besucher gemeinsam zu den verschiedenen Bands, mehr als die Jahre zuvor.

Die Ausrichter des jährlich stattfindenden Festivals sind Jugendliche aus der Gemeinde Algermissen, die sich bereits 2012 in der Projektgruppe „Algermissen ist bunt – für Demokratie und Toleranz“ engagieren. „Die Jugendlichen übernehmen immer mehr Verantwortung“, lobt der Jugendpfleger Stefan Büren, der die Projektgruppe tatkräftig unterstützt. In diesem Jahr lautete das Motto der Veranstaltung „Liebe“ und setzte damit den Fokus auf das Miteinander!

Zahlreiche Bands haben sich beworben, acht wurden eingeladen und sorgten für die gute Stimmung an dem Samstagnachmittag. Davon einige Stammgäste: Das Rocktrio Joyfull Sorrow, Smelter und Battle of Sun sorgten bereits in den letzten Jahren für den Erfolg des Algermissener Festivals. Aber auch neue Bands, wie 42 Radar, Kind kaputt, Eskalation und die junge Heavy-Metal Truppe Starkstrom nutzten die Chance, sich auf der Festival-Bühne zu präsentieren. Das Blasorchester vom TV Eintracht und die Trommelgruppe des Mehrgenerationenzentrums sOfA in Algermissen eröffneten die Veranstaltung um 15 Uhr.

Auch ein vielfältiges Rahmenprogramm bot neben den Musik-Acts für eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Hüpfburgen und Kinderschminken sorgten für Spaß bei den kleinen. Doch auch verschiedenste Kreativaktionen und die Info-Stände lockten die Besucher an. So konnten sich die Besucher u.a. am Stand des Kinder- und Jugendbeirates Algermissen, der Aids-Hilfe und der Meeresschutzorganisation Sea-Shepard über die Organisation und ihre Tätigkeiten informieren.

Auch im nächsten Jahr soll an das erfolgreiche Konzept des Gänserocks angeknüpft werden. Am 06.06.2020 lädt das Gänserock Festival erneut zum Feiern und Zusammensein ein!

Seid dabei! Für Toleranz, Demokratie und Liebe!

(Bildquelle: Jugendpflege Algermissen)

Kulturzeit im Hildesheimer Land

Veranstaltungen im August in der ILEK-Börderegion

4.8. Algermissen

Jazz Frühshoppen

Beim 3. Jazz Frühshoppen ist die Band "Nowottny" zu Gast im Alten Wasserwerk. Die Bandmitglieder gehörden zum Urgestein der Braunschweiger Jazzszene. Beim Gartenkonzert präsentieren sie ein abwechlsungsreiches Programm aus Swing von Benny Goodman und Django Teinhardt, lateinamerikanischen Rhythmen und MOdern Jazz á la Miles und Coltrane.

Wann: Sonntag, 4. August, ab 11 Uhr
Wo: Altes Wasserwerk Algermissen, Kranzweg 40b, 31191 Algermissen
Wer: Algermissener Kulturbrunnen e.V.
Info: www.algermissener-kulturbrunnen.de

 

10./11.08. Mehrum

Von der Natur lernen

Naturerfahrungsräume wie Wald, Meer oder Berge können inspirieren, den elementaren Kreisverlauf verdeutlichen und neue Impulse für die gesellschaftliche Zukunftsfähigkeit vermitteln. Die drei Kunstschaffenden Schirin Fatemi (Malerei), Uwe Ahrens (Fotografie) und Gregor Gieseckse (Objekte) positionieren sich zum Thema. Der Landhausgarten lädt bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen und ein geführter Augenspaziergang zum Sehtraining ein. Am 10.08. spielt ab 18 Uhr das E&R-SwingJazzDuo.

Wann: Samsatg/Sonntag, 10./11.August, 11-18 Uhr, Samstag Konzert ab 18 Uhr
Wo: Kunsthof Mehrum, Hauptstraße 47, 32149 Hohenhameln-Mehrum
Wer: Kunsthof Mehrum e.V:
Eintritt: frei, Spenden zum Konzert erbeten
Info: www.kunsthof-mehrum.de

Kulturfahrplan Börderegion 3. Quartal 2019

Der neue Kulturkalender der ILEK Börderegion steht Ihnen als regionaler Kulturfahrplan wieder topaktuell zum Downloaden zur Verfügung.

In der gegenwärtigen Programmübersicht finden Sie lokale und kulturrelevante Termine und Veranstaltung in der Börderegion von Juli bis September 2019.

Ausgedruckte Exemplare liegen in den Rathäusern der ILE-Kommunen aus.

Kulturzeit - Mai bis Juli 2019

Wie auch 2018 lädt das Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. über das Projekt Rosen und Rüben zur "Kulturzeit im Hildesheimer Land" ein. Im neuen Programmheft werden zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen vorgestellt, die Sie zwischen Mai und Juli 2019 im Hildesheimer Land und Umgebung erwarten. Als Ergänzung zum letzten Jahr können Sie sich auch über kulinarische Tipps in der Region freuen.

"Hier werden wahre Schätze gehoben: landschaftlich, historische, kulturelle und soziale. Malerische Aussichten und versteckte Ecken rücken ins Blickfeld, Historie wird beleuchtet, in Ateliers trifft man auf Klangwelten und Schmuckstücke. Und natürlich werden gemeinsam Feste gefeiert, es wrid getrunken und geschmaust." (Projektteam Rosen&Rüben, 2019)

Besuchen Sie das Hildesheimer Land und seine Umgebung und lassen Sie sich überraschen.

Auf der Homepage des Projektes Rosen und Rüben erfahren Sie alles rund um die "Kulturzeit im Hildesheimer Land" und können sich dort das Programmheft herunterladen.

Jobbörse 2020

Nun zum zwölften Mal erscheint in der Börderegion die gemeinsame Jobbörse der vier Kommunen.

Zahlreiche Informationen über Ausbildungs- und Praktikumsplätze sind in unserer Jobbörse zu finden. Ziel ist es eine gezielte Jobsuche für das kommende Jahr zu ermöglichen und den Einstieg in das Berufsleben für die Schülerinnen und Schüler in der Region zu vereinfachen.

Das Dokument könnt ihr beim Regionalmanagement erhalten.
Schreibt uns einfach eine kurze E-Mail.

Wir wünschen viel Erfolg für den beruflichen Werdegang!