Willkommen in der ILEK Börderegion

 Die Börderegion ist eine sehr alte, von wichtigen Handelswegen durchzogene Kulturlandschaft im Dreieck zwischen dem Oberzentrum Hannover sowie den beiden Mittelzentren Hildesheim und Peine.

Bereits seit 2006 arbeiten im Zentrum der Hildesheimer Börde die Gemeinden Algermissen, Harsum (Landkreis Hildesheim ) und Hohenhameln (Landkreis Peine) sowie die Stadt Sehnde (Region Hannover ) als ILEK Börderegion zusammen. Ihr Ziel ist es gemeinsam Strategien und Projekte zu entwickeln, um die Region auch in Zukunft als lebenswerte Heimat für ihre Bewohner und als attraktiven Standort für die regionale Wirtschaft zu sichern. Die Region hat in der Fläche eine Ausdehnung von rund 258 km² mit knapp 52.000 Einwohnern.

 

Was ist eine ILE-Region?

ILE ist die Abkürzung für Integrierte Ländliche Entwicklung und ein Förderinstrument der Bundesländer und der Europäischen Union (EU). Es dient dazu die Entwicklung im ländlichen Raum zielorientiert zu unterstützen bzw. leistet auf regionaler Ebene eine Art Hilfe zur Selbsthilfe für anerkannte ILE-Regionen.

Um eine Förderung im Rahmen von ILE zu erhalten, muss eine Region zunächst ein integriertes ländliches Entwicklungskonzept (kurz ILEK) erstellen und sich damit als ILE-Region bewerben. Da sich integrierte ländliche Entwicklung an die Gesellschaft als Ganzes wendet, ist es unbedingt erforderlich die Menschen in der Region mitzunehmen. Dementsprechend wird unter aktiver Beteiligung der lokalen Bevölkerung gemeinsam eine Entwicklungsstrategie für die Region erarbeitet. Die Umsetzung des ILEK wird nach Anerkennung durch das zuständige Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) durch ein Regionalmanagement begleitet.

ILEK Börderegion

Mit der Erstellung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) im Jahr 2014 hatte sich die Börderegion bewusst wieder als ILE-Region beworben und wurde im April 2015 vom niedersächsischen Landwirtschaftsministerium erneut als solche anerkannt.

Neben einer Reihe teils öffentlicher Veranstaltungen wurden für die Bearbeitung einzelner Themenkomplexe Fachgruppen eingesetzt, die mit Vertretern der Kommunen und weiteren regionalen Experten besetzt waren. Im Laufe dieser Konzepterstellung wurden weit über 100 Ideen für Projekte und Maßnahmen zur Verbesserung des Lebens und Wirtschaftens in der Börderegion entwickelt.

ILEK-Fortschreibung Börderegion 2014-2020
Über die Abbildung können Sie das neue ILEK downloaden. 

deckbaltt_boerde_02